Ergänzende Themen

Für mittelständische Unternehmen sind Netzwerke unumgänglich, da sie nicht über eine marktbeherrschende Stellung verfügen. Je kleiner Unternehmen sind, umso mehr Dienstleistungen sourcen sie in der Regel aus, um Spezialisten einzukaufen.

Netzwerke entstehen oft in den Bereichen Forschung und Entwicklung, Vermarktung, Ressourcenteilung und Branche/Bündelung der Kräfte/Erfahrungsaustausch.

Es wurden umfangreiche Erfahrungen in der Gründung, Finanzierung und Netzwerksteuerung gesammelt. Nicht selten entstehen Netzwerke mit Hilfe der Netzwerkförderung. Auf Grund der fehlenden langfristigen Strategie bricht die Mehrheit nach dem Auslaufen der Fördermittel ein. Das muss so nicht sein.

Unterstützung kann ebenfalls bei der Netzwerkorganisation und Netzwerkmoderation gegeben werden. Gemeinsam mit der UNI München wurden Netzwerke analysiert. Bei Bedarf kann dies abgerufen werden.

Die Fördermittelberatung ist in fast allen Leistungssegmenten möglich. Die Vorgehensweise ist im Chart dargestellt und umfasst folgende Themen: - FuE Förderung -  Förderung Weiterbildung -  Förderung der Einstellung -  Investitionsförderung.

Anfragen bitte an: Ulrike Drews, Tel. 0395 570628-58, drews@udw.de

<< Zurück